Bäume, Blumen und Kräuter – Botanische Wanderung

Auf dieser kontrastreichen Tour lernen Sie die Besonderheiten der kanarischen Vegetation kennen. Wissenswertes und Anekdötchen an Küste, Berg und im Märchenwald wird Sie staunen und schmunzeln lassen.

Tamarisken am Charco del Conde

Wir treffen uns an der Küste und begutachten die Salzvegetation im Schutzgebiet Charco del Conde. Jede Pflanze zeigt gut sichtbare (oder geschmacksintensive) und funktionstüchtige Anpassungen an den starken Salzgehalt der Aussenwelt, ähnlich wie bei Wüstenpflanzen. Die Tamariskenbüsche sind so nützlich, dass die erhaltenen Bestände überall auf den Kanaren zu Schutzgebieten gemacht wurden.

Von hier aus fahren wir ans obere Ende des Tales, nach Arure. Zwischen Stauseen und teilweise bewirtschafteten Feldterrassen steigen wir in zunächst noch trockenen Hängen langsam auf. Fenchel, Harzklee und klebriger Alant unterstützen das vom Beifuss bestimmte Aroma, Gipfeltörtchen geben visuell einen exotischen „Anstrich“.

Ackerflächen in Arure

Die landwirtschaftlichen Flächen im Trockenfeldanbau erlauben uns einen Blick auf die heimischen Nutzpflanzen und ihre Besonderheiten.

Stück für Stück gelangen wir in die Wolkenregion. Hier führt unser Weg durch teilweise hochgewachsenen Wald. Der für uns lebensspendende Wald erläutert von selbst seine Funktionen als Wolkenfänger, Speicher und Wasserquelle. Bei Niederschlagsmengen (bis zu 1400 l/Quadratmeter) wie in deutschen Mittelgebirgen bildet sich hier der Monteverde, der Bergwald, kaum 25 Minuten Fahrtzeit von der Küste entfernt.

Am Ende lassen wir uns in Las Hayas wieder abholen, was man „unmöglich“ machen kann, ohne die „Früchte“ des heimischen Feldanbaus probiert zu haben …

Strukturelles

Beim Raso de la Bruma

Nächste Termine:

Nach Absprache.

Wenn Sie mit einer kleinen interessierten Gruppe unterwegs sind, kontaktieren Sie uns und wir finden einen Termin.

Dauer: Etwa 6 – 7 Stunden

Gehzeit Wanderung: etwa 4 Stunden

Treffpunkt: Parkplatz an der Playa del Inglés.

Preise: Erwachsene 40 Euro; Kinder (bis 16) 25 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Mindestteilnehmerzahl: 4

Für Gruppen und Familien gibt es Sonderpreise auf Anfrage.

Es ist nötig, sich unter Kontakt für die entsprechende Veranstaltung anzukündigen.

Hinweis: Festes Schuhwerk wird empfohlen. Sonnenschutz, warme Jacke und Fernglas sind nie verkehrt.