Geotour

Basalte, Tuffe und Ganggesteine! Der vulkanische Ursprung La Gomeras ist den meisten bekannt. Dem interessierten Beobachter erschliesst sich die geologische Geschichte an jeder Ecke.

3 m hohe Brekkzie mit Tuff und Bomben an der Playa del Inglés

Wir machen eine kleine Rundfahrt zu verschiedenen Punkten im Tal und einen längeren Spaziergang auf der Anhöhe von La Mérica.

Auf diesem kleinen Ausflug in die Erdgeschichte La Gomeras erfahren sie vieles über den kanarischen Vulkanismus und seine Ausprägung auf La Gomera.

Kann man Mandelsteine essen?

Blick vom Mirador El Palmarejo gebaut nach Plänen von Cesar Manrique

1. Playa del Inglés

Zunächst nehmen wir die Steine am Strand unter die Lupe und schauen uns die enorme Klippe von La Mérica im Querschnitt an.

Sind die Wellen, die wir sehen, in der Lage, eine solche Klippe zu formen?

2. Mirador del Palmarejo

Der unvergleichliche Aussichtspunkt öffnet unseren Blick nicht nur für die Vielzahl der charakteristischen Feldterrassen, sondern auch für die übereinander geschichteten Lavazungen. In der tiefen Schlucht von Valle Gran Rey sind die einzelnen vulkanischen Phasen der Entstehung deutlich abzulesen.

Wie lange braucht es, bis eine 3000 m hohe Insel entsteht? Wie lange, bis sie wieder weg ist?

3. Mirador del Santo y La Mérica

erodierte Vulkanlandschaft

Vulkanische Strukturen überall: Ein Spaziergang über La Mérica bringt uns zu Gesteinsgängen, Basaltsäulen, roten eisenhaltigen Tuffen und Kalkknöllchen.

Und diese Aussicht…..

Kann es sein, dass der Sinn der substantiellen Subventionen, die von Europa auf die Kanaren fliessen, etwas mit dem geologischen Umfeld zu tun haben könnte?

Strukturelles

Kalkfrikadellen?

Nächste Termine:

Nach Absprache.

Wenn Sie mit einer kleinen interessierten Gruppe unterwegs sind, kontaktieren Sie uns und wir finden einen Termin.

Dauer: 6 – 7 Stunden

Gehzeit Spaziergang: etwa 3 Stunden

Treffpunkt: Nach Vereinbarung

Preise: Erwachsene 50 Euro; Kinder (bis 16) 30 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Mindestteilnehmerzahl: 4

Es ist nötig, sich unter Kontakt für die entsprechende Veranstaltung anzukündigen.

Hinweis: Sonnenschutz, bequeme Schuhe, Fernglas und warme Bekleidung sind zu empfehlen!