Valle Gran Rey

Die Küste von Valle Gran Rey ist ein weitausgezogener Fächer mit Erosionsmaterial aus dem tief in das Inselmassiv eingeschnittenen Barranco, der von einigen vulkanischen Einsprenglingen unterbrochen wird.

So finden wir neben den gut zugänglichen Sandstränden auch einige kleinere “Steinhaufen” und felsige Küstenterrassen.

Die jeweils im Norden und Süden angrenzenden Höhenzüge sind 600 – 1000 m hoch. Der Ort selber erstreckt sich zwischen den Ortsteilen Vueltas im südlichen Hafenbereich, Playa Calera im Norden und Calera zum Inselinneren hin. Er ist eine Mischung aus landwirtschaftlichem Nutzungsgebiet, alten Ortsteilen und touristisch entwickelten Zonen wie Puntilla, in der Mitte der Küstenlinie.