Die Schönen und die Biester

In einem reich bebilderten Vortrag über “seine kleinen Viecher” in der Gezeitenzone zeigt Volker Boehlke, wer Ihnen hier am Strand vor der Nase herumschwimmt, oder an ihren Füssen kitzelt.

Wer beginnt, sich mit der Vielfalt der Meereslebewesen zu beschäftigen, sieht sich einem undurchdringlichen Haufen von unterschiedlichen Gruppen gegenübergestellt.

Nesselkapseln
Anemonen und Funktion ihrer Nesselkapseln

In diesem Vortrag öffne ich 6 Schubladen, in denen Sie Ihre zukünftigen Begegnungen der meeresbiologischen Art einordnen können. In jeder Schublade finden Sie einen der Tierstämme, denen fast alle für Sie sichtbaren Tiere zugeordnet werden können (nur bei den Würmern pfusche ich ein bisschen).

Von den „sinnlosen“ Schwämmen zieht die Linie der Erzählung vorbei an Nesseltieren, mit Quallen und Korallen, den verschiedenen Würmern, wie dem Feuerwurm, den gestaltungsreichen Weichtieren mit Tintenfischen und Schnecken, den „regenerierfreudigen“ Stachelhäutern mit Seeigeln und Seegurken bis hin zu dem grossen Wirrwarr der Krebstiere.

Auf den Wissensseiten von GOMERA VIVE können Sie sich schon mal einlesen.

Sollten Sie sich gerne die Füsse nass machen und die Tiere direkt in ihrer Umwelt beobachten, bietet sich keine bessere Gelegenheit, als mit Volker Boehlke gleich einzusteigen: In die Tümpelsafari!

Tümpelsafari