Fische

Die meisten Fische sind, nach mehr oder weniger auch für den Laien erkennbaren Merkmalen, in unterschiedliche Ordnungen charakteristisch zusammengestellt worden.

Artenvielfalt

Als ich ganz am Anfang des Studiums meinen Fischprofessor fragte, wie viele Fische hier häufiger zu sehen sind, war seine Antwort: Etwa 300 Arten. Ich wollte doch nur wissen, was ich denn so alles lernen müsste ….

Die hier gezeigten Arten sind nur die Auffälligeren unter denjenigen, die man auch gelegentlich antrifft. Und auch diese Sammlung ist nicht komplett, denn unter Wasser ist es komplizierter, Tiere vernünftig vor die Linse zu bekommen. Immerhin werden die 73 hier abgebildeten Fischarten wohl die meisten Begegnungen einordnen lassen. Wer tiefer gehen will, kann sich die wunderbaren Führer von Wirtz und Debelius über die Fische im Atlantik oder den ausführlichen Kanarischen Unterwasserführer von Fernando Espino u.a. (Guía visual de Especies Marinas de Canarias) zu Gemüte führen. Und dann ist da noch die Bibel der kanarischen Fische von meinem Fischprofessor Alberto Brito: Peces de las Islas Canarias.

Wir haben die wichtigsten Gruppen, die sich leicht voneinander trennen lassen, einzeln dargestellt und den Rest unter „Andere Gruppen“ zusammengefasst.